Artikel
1 Kommentar

Wer soll das bezahlen? – Landkreis Oberspreewald-Lausitz bewegt sich ausserhalb der Rechtsstaatlichkeit

Kreishaushalt rutscht ins Minus mit Millionen – Hauptgründe sind steigende Aufwendungen im Asyl- und Jugendbereich

Steigende Kosten im Asylbereich und in der Jugendhilfe werden den Haushalt des Oberspreewald-Lausitz-Kreises ein dickes Minus bescheren. Für dieses Jahr rechnet die Finanzverwaltung mit einem Fehlbetrag von 6,4 Millionen Euro.” – lr-online.de vom 25. Mai 2016

Wir sagen: Das Wohl des eigenen Volkes hat Vorrang! Die Veruntreuung von Steuergeldern und die Verschuldung der öffentlichen Hand für die Asylexperimente des Landkreises müssen ebenfalls enden. Denn eine solche Politik ist für unsere Heimat und Zukunft keine Bereicherung, sondern eine dauerhafte Belastung.

Daher ist es an der Zeit, in unserer Öffentlichkeitsarbeit nun auch den Rücktritt der Verantwortlichen des Landkreises zu fordern, die aus ihrem verfehlten Handeln bis heute keine echten Konsequenzen gezogen haben, um dahingegen eine Kehrtwende für eine vernünftige und dem Volkswohl dienende Politik einzuleiten.

1 Kommentar

  1. Hat der Landkreis hier auch erwähnt, dass es sich bei den besagten finanziellen Aufwendungen im “Jugendbereich” hauptsächlich um Gelder zur “Integration” sogenannter unbegleiteter minderjähriger “Flüchtlinge” (MUFL) handelt?

    https://encrypted.google.com/#q=MUFL

    https://encrypted.google.com/#q=MUFL+kriminell

    Landkreis OSL nimmt minderjährige unbegleitete “Flüchtlinge” auf:

    http://www.lr-online.de/regionen/senftenberg/OSL-Kreis-sucht-Eltern-fuer-unbegleitete-Fluechtlingskinder;art1054,5199194

    http://www.lr-online.de/regionen/senftenberg/Kinderheim-wird-kraeftig-aufgemoebelt;art1054,5325165

    http://www.osl-online.de/news/1/309301/nachrichten/309301.html

    http://www.osl-online.de/seite/254171/pflegeeltern-gesucht

    Das kostet natürlich alles Geld!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.