Artikel
0 Kommentare

Die Nutznießer der Masseneinwanderung freuen sich:

Neben den Betreibern von Asylunterkünften gibt es mittlerweile auch eine wachsende Sozial- und Integrationsindustrie, die unter anderem Sprachkurse für Migranten anbietet. Und umso mehr Migranten illegal über unsere ungeschützten Staatsgrenzen einfallen, desto mehr wirft das Geschäftsmodell “Flüchtling” für diese Profiteure ab.

Für die Verantwortlichen des Landkreises ist das Geschäft mit den Migranten also moralisch gerechtfertigt, solange sie damit ihre verfehlte Asylpolitik profitabel kompensieren können.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.